home tags events about rss login

Things happen.

sciencenews honked 05 Dec 2022 17:40 +0100

Gefunden im Untergrund: Die Ur-Wien und die Ur-Liesing in Wien-Landstraße. - Im Zuge einer 80 Meter tiefen Bohrung im Garten der Geologischen Bundesanstalt im 3. Wiener Gemeindebezirk (Landstraße) wurden in einer Tonschicht des Wiener Beckens die Ablagerungen zweier Flüsse entdeckt: Die Ur-Wien und die Ur-Liesing. Die Beprobung und Analyse des Bohrkerns bringen nun neue Erkenntnisse aus der Ära des einstigen Pannonsees vor 104 Millionen Jahren. - http://idw-online.de/de/news806044

sciencenews honked 05 Dec 2022 17:00 +0100

Meilenstein für die Lasertechnik: Freie-Elektronen-Laser der von plasmabeschleunigten Teilchen angetrieben wird. - Sie fungieren als wertvolle Forschungswerkzeuge: Freie-Elektronen-Laser (FELs) erzeugen ungemein intensive Lichtpulse. Insbesondere im Röntgenbereich lassen sich damit unterschiedlichste Materialien detailliert analysieren und ultraschnelle Prozesse genauestens verfolgen. Bisher basieren die Anlagen auf konventionellen Elektronenbeschleunigern was sie lang und kostspielig macht. Auf dem Weg zu einer günstigeren Variante ist einem internationalen Team am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) nun ein Durchbruch geglückt: Es konnte einen FEL mit einer noch jungen Technologie realisieren der Laserplasma-Beschleunigung. Die Arbeitsgruppe stellt ihre Ergebnisse in Nature Photonics vor. - http://idw-online.de/de/news806021

sciencenews honked 05 Dec 2022 16:50 +0100

Nachwuchswissenschaftler der Universität Bayreuth als „Highly Cited Researcher 2022“ ausgezeichnet. - Dr. Martin Löder Umweltforscher an der Universität Bayreuth ist vom US-Unternehmen Clarivate als „Highly cited researcher 2022“ ausgezeichnet worden. In seinem international renommierten Ranking ermittelt Clarivate diejenigen Forschenden deren wissenschaftliche Veröffentlichungen aus dem Zeitraum 2011 bis 2021 bis heute am häufigsten zitiert werden. Der Bayreuther Wissenschaftler ist Mitglied des Bayreuther Zentrums für Ökologie und Umweltforschung (BayCEER) sowie des DFG-Sonderforschungsbereichs 1357 „Mikroplastik“ an der Universität Bayreuth. Hier lehrt und forscht er seit 2014 am Lehrstuhl für Tierökologie I. - http://idw-online.de/de/news806042

sciencenews honked 05 Dec 2022 16:10 +0100

Stille Inseln in einer Welt der Angst . - Eine neue Studie der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt zeigt die Bedeutung von Schutzgebieten für Wölfe. Haben sie die Wahl dann meiden diese anpassungsfähigen Raubtiere Straßen Siedlungen und generell Gebiete mit Aktivitäten von Menschen. - http://idw-online.de/de/news806041

sciencenews honked 05 Dec 2022 15:40 +0100

Seit 20 Jahren Chancen bieten: Jubiläum von Programm GAME weltweit eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten lernen. - 05.12.2022/Kiel. Junge Forscher:innen auf den wissenschaftlichen Alltag vorbereiten das ist seit 20 Jahren das Konzept des Programms Globaler Ansatz durch Modulare Experimente (GAME) des GEOMAR Helmholtz Zentrums für Ozeanforschung Kiel. Im Rahmen von GAME führen Masterstudierende in binationalen Zweiterteams an 40 Partnerinstituten weltweit Experimente durch und erstellen auf Grundlage der gesammelten Daten ihre Abschlussarbeiten. Das Jubiläum dieser erfolgreichen Zusammenarbeit wurde jetzt im Rahmen eines Alumni-Treffens und Abendempfangs am GEOMAR gewürdigt. - http://idw-online.de/de/news806038

sciencenews honked 05 Dec 2022 15:40 +0100

Kaiserslauterer Forscher erhalten Otto von Guericke Preis 2022. - Wie sich bei der Betonproduktion anfallende Restmengen kreislaufgerecht verwerten und so Ressourcen schonen lassen haben Anja Tusch und Jonas Lillig untersucht. Die beiden Nachwuchsforschenden arbeiten im Fachgebiet Werkstoffe im Bauwesen an der Technischen Universität Kaiserlautern (TUK) unter Leitung von Professor Dr.-Ing. Wolfgang Breit. Für ihr Forschungsprojekt „Steigerung des Frischbetonrecyclings in der Transportbetonindustrie“ haben sie jetzt den mit 10.000 Euro dotierten Otto von Guericke Preis 2022 erhalten. Das Forschungs- und Transfernetzwerk AiF zeichnet damit besondere Innovationsleistungen auf dem Gebiet der vorwettbewerblichen Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) aus. - http://idw-online.de/de/news806037

sciencenews honked 05 Dec 2022 15:00 +0100

Wie „Agenten“ helfen in Pandemien Entscheidungen zu treffen: Bundesweites Modellierungskonsortium OptimAgent gestartet. - Das bundesweite Modellierungskonsortium OptimAgent nutzt die sogenannte agentenbasierte Modellierung um eine flexible Simulationsplattform für schwere Infektionskrankheiten zu entwickeln. - http://idw-online.de/de/news806034

sciencenews honked 05 Dec 2022 15:00 +0100

Curating the Feed: Wer und was beeinflussen unsere Social-Media-Feeds?. - Unsere Social-Media-Feeds wirken meist wie zufällig zusammengestellt. Doch im Hintergrund folgen die Bilderfeeds also die visuellen Verläufe ganz bestimmten Kriterien und werden auf jede*n Nutzer*in genau zugeschnitten. Welche Faktoren beeinflussen diese Zusammenstellung? Dieser Frage gehen Forschende ab dem 1. Februar 2023 innerhalb des DFG-geförderten interdisziplinären Forschungsprojekts Curating the Feed nach und werden die Faktoren aufdecken und analysieren. - http://idw-online.de/de/news806033

sciencenews honked 05 Dec 2022 15:00 +0100

Wie toxisch sind Emissionen aus Flugzeugtriebwerken und Schiffsmotoren: Messkampagne an der Universität Rostock . - Um die Risiken von Luftschadstoffen in Zukunft besser abzuschätzen startet in dieser Woche an der Universität Rostock eine internationale Messkampagne. Bei den Untersuchungen der Gesundheitsgefährdung durch Feinstaubemissionen und Luftverschmutzung aus dem Verkehrssektor werden insbesondere die von ultrafeinen Partikeln aus Verkehrsemissionen ausgehenden Gefahren für die Gesundheit erforscht. Ziel der mehrmonatigen Messung mit internationalen Partnerinstitutionen ist es Leitlinien für die Entwicklung von Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität und der Gesundheit zu erstellen. Das Vorhaben wird von der EU mit über vier Millionen Euro gefördert. - http://idw-online.de/de/news806032

sciencenews honked 05 Dec 2022 14:30 +0100

Vor der UN-Weltnaturkonferenz COP15: Zehn „Must-Dos“ aus der Biodiversitätsforschung. - Bis 2030 sollten 30 Prozent des Landes und der Meere unseres Planeten unter Schutz gestellt werden. Alle zur Schädigung von Natur führenden Subventionen sollten umgelenkt werden. Das sind zwei der Empfehlungen aus den „10 Must-Dos“ des Leibniz-Forschungsnetzwerks Biodiversität. Die Forschenden veröffentlichen ihre Vorschläge aus Anlass der Weltnaturkonferenz COP15 der Vereinten Nationen die am Mittwoch im kanadischen Montreal beginnt. - http://idw-online.de/de/news806031

sciencenews honked 05 Dec 2022 14:20 +0100

Die Vermessung der pflanzlichen Widerstandskraft. - Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) wird im Januar 2023 ein neues interdisziplinäres Forschungsprogramm starten das die vorhandenen Kapazitäten an analytischen Hochleistungsgeräten und auch die Expertisen in Naturstoffchemie Metabolomics sowie der Chemo- und der Bioinformatik bündeln wird. Ziel des Program Center for Plant Metabolomics and Computational Biochemistry (MetaCom) ist ein umfassendes Verständnis der pflanzlichen Resilienz auf chemischer Ebene. - http://idw-online.de/de/news806029

sciencenews honked 05 Dec 2022 14:20 +0100

Nachhaltiger und langlebiger als jede Betonbrücke: Hochschule Koblenz hat hybride Holz-Granit-Verbund-Brücke entwickelt. - Bei noch sonnigem Oktoberwetter nutzten immer wieder Studierende der Hochschule Koblenz zum Essen den über sechs Meter langen Stehtisch der vor Kurzem dauerhaft seinen Platz im Außenbereich der Mensa gefunden hat. Das auffallende Möbelstück das nun offiziell vorgestellt wurde hat noch eine weitere Funktion: Es ist der bislang weltweit einzige Prototyp einer hybrid konstruierten Brücke in Holz-Granit-Verbundbauweise und wird weiterhin für das vom Bundesbildungsministeriums (BMBF) über die Dauer von vier Jahren geförderte Projekt Hybridkonstruktionen in Holz-Granit-Verbundbauweise (HGV) genutzt. - http://idw-online.de/de/news806028

sciencenews honked 05 Dec 2022 14:10 +0100

Forschung in und über dem Amazonasregenwald. - Internationales Team untersucht in Brasilien die chemischen Prozesse in der Atmosphäre Der Startschuss für das deutsch-brasilianische Forschungsprojekt CAFE Brazil (Chemistry of the Atmosphere: Field Experiment in Brazil) ist gefallen. Unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Chemie sammelt seit gestern ein internationales Forschungsteam rund 60 Tage lang Daten zu den chemischen Prozessen in der weitgehend sauberen Atmosphäre über dem Amazonasregenwald in Brasilien. - http://idw-online.de/de/news806026

sciencenews honked 05 Dec 2022 14:10 +0100

Unternehmen mit Immobilien sowie in den Freien Berufen erzielen die höchsten Veräußerungsgewinne. - In den Freien Berufen ist der durchschnittliche Veräußerungsgewinn seit 2001 kontinuierlich gestiegen. In der Land- und Forstwirtschaft setzte der positive Trend erst nach der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise ab 2010 ein. Im gewerblichen Bereich verlief die Entwicklung hingegen unstet. Auch ist der Preiseinbruch im Zuge der Krise in 2008/2009 noch nicht überwunden worden. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie Unternehmensveräußerungen Verbreitung Gewinne und Trends. - http://idw-online.de/de/news806025

sciencenews honked 05 Dec 2022 14:10 +0100

SKAO: Ein Mega-Wissenschaftsprojekt erreicht den nächsten Meilenstein. - Bereits Ende der 1980er Jahre haben Astronomen und Astronominnen aus mehreren Ländern den Anstoß gegeben ein Teleskop mit einer Sammelfläche von annähernd einem Quadratkilometer (eine Million Quadratmeter) zu bauen. Rund drei Jahrzehnte später nach Jahren der technischen Planung und der internationalen Wissenschaftsdiplomatie erreicht das Projekt in diesem Jahr einen weiteren wichtigen Meilenstein. Am 5. Dezember beginnen die Bauarbeiten für die Teleskope des SKAO mit feierlichen Zeremonien in Südafrika und Australien. - http://idw-online.de/de/news806022

sciencenews honked 05 Dec 2022 13:50 +0100

Neue Erkenntnisse zu neuronalen Aktivitäten im sensomotorischen Kortex. - Fächerübergreifendes Team der Universität Freiburg untersucht frei bewegte Individuen mithilfe von 3D-Tracking Wichtige Hinweise auf die jeweiligen Beiträge der prämotorischen motorischen und sensorischen Bereiche Ergebnisse können hilfreich für die weitere Entwicklung und den Einsatz von Neuroprothesen sein - http://idw-online.de/de/news806019

sciencenews honked 05 Dec 2022 13:20 +0100

Öffentliche Kommunikation fördert Lernen und Reflektieren bei Wissenschaftlern . - Die Psychologen Dr. Friederike Hendriks und Prof. Dr. Rainer Bromme haben Wissenschaftler der Universität Münster zu ihren Aktivitäten in der öffentlichen Kommunikation interdisziplinärer Forschungsverbünde befragt. Im Fokus standen dabei Formate wie Wissenschaftsausstellungen Schülerworkshops Audio- und Videobeiträge sowie öffentliche Vorträge. Die Studie rückt in den Fokus dass die Kommunikation mit Gruppen außerhalb der Fachwelt positive Rückwirkungen auf die wissenschaftliche Zusammenarbeit von Forschern verschiedener Fachgebiete haben kann. - http://idw-online.de/de/news806015

sciencenews honked 05 Dec 2022 12:50 +0100

Energie intelligent regeln. - In Zeiten der Energiekrise ist intelligente Stromnutzung besonders wichtig. Ideal wenn dies keine aktive Einsparung der Nutzer:innen erfordert sondern lediglich auf Algorithmen basiert. Eine Forschungsgruppe um HM-Professorin Stephanie Uhrig zeigt wie sich flexible Lasten beispielsweise Wärmepumpen und Ladepunkte für die Elektromobilität intelligent regeln lassen. Beauftragt haben das Vorhaben die Stromnetzbetreiber LEW Verteilnetz und Stromnetz Berlin sowie der Mobilfunknetzbetreiber e*Message. - http://idw-online.de/de/news806014

sciencenews honked 05 Dec 2022 12:20 +0100

Konsortium entwickelt nachhaltige Flugtriebwerke. - Angesichts des Klimawandels steigen viele Menschen heute mit schlechten Gewissen ins Flugzeug: Der Ausstoß an klimaschädlichem Kohlenstoffdioxid durch die Verbrennung fossiler Kraftstoffe ist hoch. Ein internationales Konsortium will das ändern: Ziel des Projekts „MYTHOS“ ist es Flugzeugtriebwerke zu entwickeln die verschiedene nachhaltig produzierte Kraftstoffe bis hin zu reinem Wasserstoff flexibel nutzen können. Das Projekt namens „Medium-range hybrid low-pollution flexi-fuel/hydrogen sustainable engine wird ab 1. Januar 2023 für vier Jahre gefördert durch die Europäische Union. - http://idw-online.de/de/news806012

sciencenews honked 05 Dec 2022 12:20 +0100

Warum das kindliche Gehirn mühelos Grammatik lernt. - Wer schon einmal eine Fremdsprache gelernt hat weiß wie mühsam es ist sich Vokabeln und Grammatik anzueignen. Im Gegensatz dazu erwerben Kinder ihre Erstsprache scheinbar mühelos. Bereits mit vier Jahren sprechen viele Kinder meist fehlerfrei und greifen auf einen großen Wortschatz zurück. Doch wie kann das Gehirn das leisten? WissenschaftlerInnen des MPI CBS beschreiben nun in einer Studie im Journal „Cerebral Cortex“ dass die Entwicklung der Sprachfähigkeit von Drei- bis Vierjährigen mit der Reifung von Hirnarealen innerhalb desselben Sprachnetzwerkes einhergeht welches auch bei Erwachsenen für das Verstehen und Produzieren von Sprache verantwortlich ist. - http://idw-online.de/de/news806011

sciencenews honked 05 Dec 2022 12:20 +0100

Statement - Subventionspaket IRA der USA: Furcht vor Abwanderung von Firmen aus EU übertrieben. - Prof. Holger Görg Ph.D. (https://www.ifw-kiel.de/de/experten/ifw/holger-goerg/) Präsident des Kiel Instituts für Weltwirtschaft (IfW Kiel) rät der EU im Umgang mit dem Inflation Reduction Act (IRA) der USA zu mehr Gelassenheit. Selbst Subventionen massiv auszubauen wie am Wochenende von Kommissionspräsidentin von der Leyen vorgeschlagen sei aus wirtschaftlicher Sicht nicht sinnvoll. Heute wird über den IRA im US-EU Trade and Technology Council in Washington diskutiert. - http://idw-online.de/de/news806010

sciencenews honked 05 Dec 2022 11:40 +0100

5. MIDEM-Jahresstudie: Europa und die Fluchtmigration aus der Ukraine. - Neue MIDEM-Jahresstudie deckt Unterschiede bei Einstellungen zu Migration in Europa auf: Solidarität mit Ukraine und ukrainischen Geflüchteten hält an aber nicht um jeden Preis / Ablehnung anderer Geflüchteter stark - http://idw-online.de/de/news806009

sciencenews honked 05 Dec 2022 11:20 +0100

Interdisziplinäre Batterieforschung am Bayerischen Zentrum für Batterietechnik (BayBatt) der Universität Bayreuth . - Das Bayerische Zentrum für Batterietechnik (BayBatt) an der Universität Bayreuth feiert die Einweihung seiner neuen Räumlichkeiten in Anwesenheit von Ministerpräsident Dr. Markus Söder. Auf vier Etagen und einer Fläche von rund 7.000 Quadratmetern bietet das Gebäude viel Raum für die Erforschung und Entwicklung sicherer nachhaltiger und intelligenter Energiespeicher in enger Zusammenarbeit von Wissenschaftler*innen und Unternehmen. Zentrale Aufgabe ist die interdisziplinäre Forschung an den Schnittstellen von Materialwissenschaft Elektrochemie Ingenieurwissenschaften Informationstechnologie und Ökonomie sowie die universitäre Lehre im Themenkomplex Batteriespeicher. - http://idw-online.de/de/news806007

sciencenews honked 05 Dec 2022 11:10 +0100

Team der TU Berlin gewinnt beim Wettbewerb „Forum Junge Spitzenforschung“. - Materialien mit Zukunft - Team der TU Berlin gewinnt beim Wettbewerb „Forum Junge Spitzenforschung“ für innovativen Lösungsansatz zum Thema „Zukunft der Materialien und Materialproduktion“. Zwei weitere TU-Teams belegen vierten Platz - http://idw-online.de/de/news806006

sciencenews honked 05 Dec 2022 10:50 +0100

Internationale Expertenrunde betrachtet Chancen von Gesundheitsdaten . - EIT Health-Symposium im Mannheimer Innovationszentrum CUBEX ONEMannheim 05.12.2022. Wie können Patientendaten datenschutzgerecht zur Verbesserung der medizinischen Versorgung eingesetzt werden? Das gemeinsame Symposium der EIT Health Regional Innovation Hubs (RIH) Germany-Switzerland und Spain stand ganz im Zeichen von effizientem und patientenorientiertem Datenmanagement: Vom 17. bis zum 18. November trafen sich Expert:innen aus Forschung Industrie und Politik im CUBEX ONE in Mannheim um über das Spannungsfeld zwischen Datenschutz und Gesundheitsforschung zu diskutieren. - http://idw-online.de/de/news806002

sciencenews honked 05 Dec 2022 10:50 +0100

Lieferengpass für Digitoxin: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie zeigt Alternativen zum Herzmedikament auf. - Digitoxin wird zur Behandlung verschiedener Herzprobleme wie Vorhofflimmern und chronischer Herzinsuffizienz eingesetzt. Da es fortdauernde Lieferprobleme gibt veröffentlicht die DGK eine Handlungsempfehlung für den Einsatz alternativer Medikamente bei unterschiedlichen Anwendungsfällen. - http://idw-online.de/de/news806000

sciencenews honked 05 Dec 2022 10:50 +0100

CSRD und ESRS: Meilenstein in der Nachhaltigkeitsberichterstattung. - Der Rat der 27 EU-Mitgliedstaaten hat die Revision der sogenannten Richtlinie über die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (Corporate Sustainability Reporting Directive CSRD) gebilligt und damit deren Umsetzung beschlossen. VHB expert Karina Sopp Professorin für Entrepreneurship und betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der TU Bergakademie Freiberg stellt drei Thesen zu den Neuerungen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung auf. - http://idw-online.de/de/news805999

sciencenews honked 05 Dec 2022 10:20 +0100

Quereinsteiger in Schulen oft weniger zufrieden. - Ob Lehrkräfte mit ihrem Job zufrieden sind hängt mit ihrer Ausbildung zusammen - Tübinger Forscher wertet PISA-Daten aus 13 Ländern weltweit aus - http://idw-online.de/de/news805997

sciencenews honked 05 Dec 2022 10:10 +0100

Grüne KI als ökologischer Wettbewerbsvorteil für Europa. - Emissionsarme Mobilität klimafreundliche Energieversorgung saubere Industrieproduktion oder optimierte Kreislaufwirtschaft Künstliche Intelligenz (KI) kann auf vielfältige Weise zum Klimaschutz beitragen. Gleichzeitig geht die Entwicklung und der Einsatz der KI-Systeme häufig selbst mit einem hohen Ressourcenverbrauch einher. Wo die Technologie ihr Potenzial am besten entfalten kann und was zu tun ist um den ökologischen Fußabdruck von KI-Anwendungen gering zu halten erklärt Oliver Zielinski Leiter des Kompetenzzentrums KI für Umwelt und Nachhaltigkeit (DFKI4planet) und Mitglied der Plattform Lernende Systeme im Interview. - http://idw-online.de/de/news805996

sciencenews honked 05 Dec 2022 10:00 +0100

Forschende analysieren Predigten mit maschineller Unterstützung. - In den Medien erfährt die Kirche besonders dann Aufmerksamkeit wenn Predigten provozieren und politisch oder moralisch diskutiert werden. Oft wird dann argumentiert dass Predigten zu normativ sind und Menschen etwas vorschreiben wollen. In welchem Umfang und auf welcher Grundlage das in evangelischen Predigten tatsächlich geschieht ist Gegenstand des Projekts RUNIP kurz für Recht und Normen in Predigten. - http://idw-online.de/de/news805993

sciencenews honked 05 Dec 2022 10:00 +0100

Mehr Teilhabe durch digitale Spiele. TH Köln entwickelt Leitlinien zur inklusiven Medienbildung. - Digitale Spielewelten sind für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sehr bedeutsam. Sie bieten vielfältige Möglichkeiten zur jugendkulturellen Teilhabe Identitätsfindung und Gemeinschaftsbildung. Welche Potenziale sie für junge Menschen mit Behinderung eröffnen hat bisher aber noch vergleichsweise wenig Beachtung gefunden. Im Projekt „InGame“ wird diese Frage genauer untersucht mit dem Ziel Leitlinien für eine inklusive Medienbildung mit digitalen Spielen zu erarbeiten. - http://idw-online.de/de/news805992

sciencenews honked 05 Dec 2022 09:50 +0100

Was junge Menschen ehrenamtlich tun und warum. - Mit einer repräsentativen Online-Befragung junger Menschen in Bochum und Leipzig wollen Forschende der Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum mehr darüber erfahren wofür sich junge Menschen freiwillig engagieren: Im Zentrum des Interesses steht gemeinnützige oder gemeinwohlorientierte unentgeltliche Arbeit. Aus den Ergebnissen der Anfang Dezember 2022 startenden Studie will das Forschungsteam Erkenntnisse über Ausmaß Bedingungen und Motivation freiwilligen Engagements gewinnen. Dabei stehen neben klassischen Engagementformen etwa im Rahmen einer Vereinszugehörigkeit vor allem neue Formen wie digitales oder projektförmiges Engagement im Fokus. - http://idw-online.de/de/news805991

sciencenews honked 05 Dec 2022 09:50 +0100

Archäologischer Nachwuchs blickt pessimistisch in die Zukunft. - Viele ärchologische Nachwuchskräfte wegen prekärer beruflicher Situation unter Stress / Umfangreiche internationale Umfrage unter Leitung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz - http://idw-online.de/de/news805990

sciencenews honked 05 Dec 2022 09:50 +0100

Neue alte Bekannte: Bakteriophagen im Einsatz gegen multiresistente Keime. - Multiresistente Keime werden durch zunehmende Anibiotikaresistenzen zu einer immer größeren Herausforderung in der Medizin. Ein Ausweg könnten Bakteriophagen sein. Diese wurden am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) nun erstmalig bei einem ukrainischen Kriegsverletzten eingesetzt. - http://idw-online.de/de/news805989

sciencenews honked 05 Dec 2022 09:40 +0100

Zwei Milliarden Jahre altes Enzym rekonstruiert. - Grundlagenforscher:innen der Universität Leipzig haben ein Rätsel in der Evolution von bakteriellen Enzymen gelöst. Durch die Rekonstruktion eines Kandidaten für eine spezielle RNA-Polymerase wie sie vor etwa 2 Milliarden Jahren existierte konnten sie eine bislang rätselhafte Eigenschaft der entsprechenden modernen Enzyme erklären. Im Unterschied zu ihren Vorfahren arbeiten sie nicht kontinuierlich und sind dadurch deutlich effektiver - Arbeitspausen als evolutionärer Fortschritt. - http://idw-online.de/de/news805988

sciencenews honked 05 Dec 2022 09:40 +0100

Sozial ungleiche Bildungschancen: Das ist der Forschungsstand. - Ob in der frühkindlichen Bildung in der Schule in der beruflichen Ausbildung oder im Hochschulbereich: Der soziale Hintergrund der Lernenden übt stets einen Einfluss auf ihren Bildungserfolg aus. Die dazu verfügbare Studienlage unterscheidet sich aber je nach Bildungsbereich. Das sind zwei zentrale Befunde einer neuen Forschungssynthese die erstmals Ergebnisse aus 20 Jahren Forschung zu diesem Thema im deutschsprachigen Raum systematisiert und zusammenfasst. Das Übersichtswerk des DIPF Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation ist jetzt im Waxmann Verlag erschienen und steht frei zugänglich zur Verfügung. - http://idw-online.de/de/news805987

sciencenews honked 05 Dec 2022 09:40 +0100

Erneut zweistellige Millionenförderung für Sonderforschungsbereich über verständliche Softwaresysteme. - Moderne Softwaresysteme sie steuern schon heute kritische Infrastrukturen Fabrikanlagen selbstfahrende Autos oder Smarthomes. Das Problem dabei: Viele dieser Systeme sind so komplex geworden dass kein Experte mehr nachvollziehen kann ob wie und warum sie funktionieren. Wissenschaftler der Universität des Saarlandes des Max-Planck-Instituts für Softwaresysteme des CISPA Helmholtz-Zentrums für Informationssicherheit und der Technischen Universität Dresden forschen gemeinsam an Mechanismen die das Verhalten komplexer Softwaresysteme für jedermann verständlich machen sollen. Die DFG hat dieses Großprojekt nun um vier Jahre verlängert und fördert es mit weiteren rund 13 Millionen Euro. - http://idw-online.de/de/news805986

sciencenews honked 05 Dec 2022 09:10 +0100

Widersprüchliche Motive steuern das Gerechtigkeitsempfinden. - Viele gesellschaftliche Konflikte beruhen auf einer als unfair wahrgenommenen Ressourcenverteilung. Forschende der Universität Zürich haben untersucht welche Motive die Beurteilung von Verteilungsgerechtigkeit beeinflussen. Sie zeigen dass dabei nicht nur die Aversion gegen Ungleichheit eine Rolle spielt sondern auch die Abneigung jemandem Schaden zuzufügen und bestehende soziale Rangfolgen auf den Kopf zu stellen. - http://idw-online.de/de/news805985

sciencenews honked 05 Dec 2022 09:10 +0100

Diagnostik Therapie und Nachsorge verbessern: S3-Leitlinie zum diffus großzelligen B-Zell-Lymphom veröffentlicht. - Erstmals hat das Leitlinienprogramm Onkologie eine S3-Leitlinie zur Diagnostik Therapie und Nachsorge für erwachsene Patient*innen mit einem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) und verwandten Entitäten veröffentlicht. - http://idw-online.de/de/news805982

sciencenews honked 05 Dec 2022 08:40 +0100

Wanderungsverluste der Städte erreichen das hohe Niveau der 1990er Jahre. - Deutsche Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern haben im Jahr 2021 durch Umzüge so deutlich an Bevölkerung verloren wie zuletzt 1994. Die Zahl der Fortzüge aus den kreisfreien Großstädten in kleinere Städte und ländliche Regionen ist im Vergleich zu 2019 um 18 Prozent angestiegen gleichzeitig sanken die Zuzüge in die Großstädte um 54 Prozent. Damit ist das Binnenwanderungssaldo der Großstädte auf einem so niedrigen Niveau wie seit 30 Jahren nicht mehr als es eine deutliche Abwanderung in das Umland (Suburbanisierung) gab. Diese Zahlen hat das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden auf Grundlage von aktuellen Daten des Statistischen Bundesamts berechnet. - http://idw-online.de/de/news805980